Nach den Stents kommt der Spaziergang

Wer mit Stents leben will, der wird spätestens in der Reha auf eine neue Form der Bewegung aufmerksam gemacht. Das hat man alles vorher schon gewußt aber jetzt wird es lebensernst, weil man nur wegen der modernen Medizin noch lebt.

Doch bei der Umsetzung reicht es nicht allein zu bleiben. Man sollte sich für einen gewissen Zeitraum eine beratende Begleitung holen. So kommt man besser wieder in das Arbeitsleben oder in das eigene Leben zurück.

Eigentlich ist dies aber nur die halbe Wahrheit. Denn viele Menschen wollen nach dieser Erfahrung und mit dem Bewusstsein, daß sie nun mit Stents leben, etwas mehr tun. Sie wollen ihr Leben ändern.

Sie wollen sich weiterentwickeln. Dazu gehören Gespräche. Wer dies tun will, weil er/sie noch arbeiten will oder muß und nicht einfach aussteigen kann, der sollte sich lebenspraktische Hilfe holen.

Autor: mima

mike from europe wants to see more than germany

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.